Glycin verhindert den durch Schlafentzug bedingten Leistungsabfall und Müdigkeit am Tag

In einer wissenschaftlichen Studie untersuchten Forscher der Universität Miyazaki in Japan, ob Glycin den Leistungsabfall und die Müdigkeit nach Schlafentzug verbessern kann. An der Studie nahmen zehn Probanden teil. An drei aufeinanderfolgenden Tagen wurde die Schlafzeit der Probanden um 25% reduziert (5,5 Stunden pro Nacht statt 7,3 Stunden) und die Probanden erhielten entweder Glycin oder Placebo in zufälliger Reihenfolge. Anschließend wurde die Müdigkeit und die Leistungsfähigkeit der Probanden untersucht. 

Die Ergebnisse der Studien zeigen:  

  • Schlafentzug resultiert in einer Verschlechterung der Leistungsfähigkeit und zunehmender Müdigkeit am darauffolgenden Tag.
  • Die Einnahme von Glycin verhindert den Leistungsabfall nach Schlafentzug und resultierte in einer besseren Leistungsfähigkeit und weniger Müdigkeit. 
  • Die Einnahme von Glycin war mit keinen Nebenwirkungen verbunden und gut verträglich.

Quelle: Bannai et al., Frontiers in Neurology, 2012 Apr 18; 3: 61