Gly­cin ver­bes­sert die Schlafqualität

In die­ser Über­sichts­ar­beit wur­den Stu­dien dar­ge­stellt, die unter­sucht haben, ob die Ami­no­säure Gly­cin einen posi­ti­ven Effekt auf den Schlaf hat. Diese Arbeit wurde von einer Gruppe von japa­ni­schen Wis­sen­schaft­lern ver­fasst und beinhal­tet Daten aus meh­re­ren unab­hän­gi­gen wis­sen­schaft­li­chen Studien.

Die Ergeb­nisse der Stu­dien zeigen:  

  • Die Ein­nahme von Gly­cin führte bei den Pro­ban­den zu einer höhe­ren Schlafqualität.
  • Die Pro­ban­den schlie­fen nach der Ein­nahme von Gly­cin schnel­ler ein und erreich­ten schnel­ler die erhol­same Tiefschlafphase.
  • Gly­cin ver­rin­gerte das Müdig­keits­ge­fühl am dar­auf­fol­gen­den Tag.
  • Die Ein­nahme von Gly­cin war mit kei­nen Neben­wir­kun­gen ver­bun­den und gut verträglich.

Quelle: Ban­nai und Kawai; Jour­nal of Phar­ma­co­lo­gi­cal Sci­en­ces, 2012; 118: 145-148