Glut­amin för­dert die Erho­lung nach inten­si­ver kör­per­li­cher Belastung

In die­ser Stu­die haben For­scher der Uni­ver­si­tät Dun­dee (UK) und der Uni­ver­si­tät Padua (Ita­lien) unter­sucht, ob die Ein­nahme der Ami­no­säure Glut­amin die Erho­lungs­phase nach inten­si­ven kör­per­li­chen Belas­tun­gen ver­bes­sern kann. Die Pro­ban­den führ­ten an drei unter­schied­li­chen Tagen jeweils ein inten­si­ves Trai­nings­pro­gramm durch und erhiel­ten anschlie­ßend ein Getränk mit Glut­amin, Koh­len­hy­dra­ten oder Glut­amin und Kohlenhydraten.

Die Ergeb­nisse der Stu­die zei­gen, dass  

  • Die Ein­nahme des Glutamin-Getränks zu einem Anstieg der Glutamin-Level im Kör­per der Pro­ban­den führt.
  • Glut­amin und Glut­amin zusam­men mit Koh­len­hy­dra­ten die Rege­ne­ra­tion und Erho­lung der Mus­ku­la­tur förderten.
  • Glut­amin das Poten­tial hat, die Rege­ne­ra­tion nach inten­si­ven kör­per­li­chen Belas­tun­gen zu fördern.

Quelle: Bow­tell et al., Jour­nal of Applied Phy­sio­logy 1999 Jun; 86(6): 1770-7