Third of Life®
    Blog

    Die Zukunft des Schla­fens - Trend­stu­die des Gott­lieb Dutt­wei­ler Instituts

     

    Must read: Trend­stu­die "Die Zukunft des Schla­fens" des Gott­lieb Dutt­wei­ler Instituts

    In einer aktu­el­len Trend­stu­die des Gott­lieb Dutt­wei­ler Insti­tuts zum Thema "Die Zukunft des Schla­fens" unter­su­chen die Auto­rin­nen Daniela Ten­ger und Karin Frick, wel­che Aus­wir­kun­gen der durch die Digi­ta­li­sie­rung getrie­bene gesell­schaft­li­che Wan­del hin zu Mobi­li­tät und 24/7-Erreichbarkeit spe­zi­ell auf unse­ren Schlaf hat. In ihrer Arbeit gehen sie sechs The­sen zur Zukunft des Schla­fens durch Befra­gun­gen und Exper­ten­ge­sprä­che auf den Grund und zeich­nen so ein Zukunfts­bild davon, was Schlaf für uns zukünf­tig bedeu­ten wird und wie sich die­ses Drit­tel unse­res Lebens wandelt.

    Schlaf im Wandel der Zeit

    Quelle: Die Zukunft des Schla­fens, Daniela Ten­ger / Karin Frick - Gott­lieb Dutt­wei­ler Insti­tut (2014)

     (Für Groß­an­sicht hier kli­cken)

    Die sechs The­sen lauten:

    1. Schlaf wird vom Grund­be­dürf­nis zum Life­style ... und das Schlaf­zim­mer zuneh­mens zu unse­rem Refu­gium, in das wir mehr und mehr inves­tie­ren. "Ebenso wie das Essen, das sich vom Grund­be­dürf­nis zu einem iden­ti­täts­stif­ten­den Akt ent­wi­ckelt hat, wird der Schlaf ver­mehrt zum ange­se­he­nen Life­style, der zele­briert wird – mit ent­spre­chen­den Pro­duk­ten und Services."
    2. Schlaf wird zum Luxus­gut ... denn es gibt selbst in der leis­tungs­ori­en­tier­ten Busi­ness­welt eine zuneh­mende Erkennt­nis, dass guter Schlaf die Grund­vor­aus­set­zung für Leis­tungs­fä­hig­keit ist. "Für eine wach­sende Zahl von Men­schen in gesät­tig­ten Wohl­stands­ge­sell­schaf­ten sind heute nicht mehr extra­va­gante Autos und teure Hand­ta­schen der größte Luxus, son­dern Zeit. Ent­schleu­ni­gung wird zum Zau­ber­wort unse­rer gestress­ten Gesell­schaft." Und Schlaf spielt dabei eine zen­trale Rolle
    3. Power­naps wer­den kom­men (wie­der) in Mode ... Sta­tis­ti­ken zei­gen: Wir schla­fen nachts immer weni­ger! Aber unser Bedarf an Erho­lung is unge­bro­chen. Daher wird sich ein kur­zes Tag­schläf­chen (Power­nap) mehr und mehr auch in Europa wie­der durch­set­zen. Denn "inzwi­schen ist [...} wis­sen­schaft­lich bewie­sen, dass ein kur­zes Schläf­chen die Leis­tungs­fä­hig­keit fördert."
    4. Schaf wird öffent­lich ... aber nicht so öffent­lich wie in Asien. Das bedeu­tet, wir schla­fen mehr und mehr außer Haus, z.B. in Nap­caps an Flug­hä­fen. Aber: "Von den Arbeits­kol­le­gen will sicher nie­mand beim Schnar­chen erwischt wer­den, und ein Power­nap neben dem Chef kann sich wohl kaum einer vorstellen."
    5. Über­mü­dung wird das neue Über­ge­wicht ... das Ver­ständ­nis dafür, dass schlech­ter oder zu wenig Schlaf die Gesund­heit gefähr­det (Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Dia­be­tes, Über­ge­wicht, etc.), führt zur Erkennt­nis, dass "die schlaf­lose Gesell­schaft [...] ein kol­lek­ti­ves Gesund­heits­pro­blem" ist. "Der Weg für eine Pro-Schlafkampagne ist heute schon geeb­net. Auch die Medien haben das Thema auf­ge­grif­fen, Zei­tun­gen wid­men dem Schlaf ganze Sonderserien."
    6. Schlaf ist Schlüs­sel­fak­tor für Erfolg ... es ist wis­sen­schaft­lich erwie­sen, dass Schlaf eine der wich­tigs­ten Res­sour­cen für unsere Leis­tungs­fä­hig­keit ist!  Daher: "In der Arbeits­welt müss­ten die Alarm­glo­cken läu­ten und ein Umden­ken ein­set­zen." "In der Sport­wis­sen­schaft hat sich die Ein­sicht durch­ge­setzt, dass rich­ti­ger und guter Schlaf das ent­schei­dende Quänt­chen Unter­schied aus­ma­chen kann, um im Spit­zen­sport zu reüssieren."

    Die Lek­türe der gesam­ten Stu­die ist sehr emp­feh­lens­wert. Sie kann hier bezo­gen wer­den: GDI Schlaf­stu­die

    Third of Life® hat sich als Mit­strei­ter für einen bes­se­ren Schlaf selbst­ver­ständ­lich an der Stu­die teil­ge­nom­men, hier die Pas­sa­gen der Stu­die, in denen wir zitiert werden:

    1. Zur These 1 "Vom Grund­be­dürf­nis zum Life­style":
      "Bewuss­te­res Leben und Ent­schleu­ni­gung wer­den diese Ent­wick­lung als Trei­ber begüns­ti­gen. Damit Schla­fen zum Life­style wird, müs­sen die schlaf­be­zo­ge­nen Ange­bote aber moder­ner und inte­grier­ter wer­den." Dr. Hanno-G. Deyle, Grün­der und Mana­ging Direc­tor Third of Life GmbH
    2. Zur These 3 "Power­naps wer­den die neuen Powers­nacks":
      "Die Kon­su­men­ten in Europa neh­men Power­nap­ping nur zöger­lich an, da ein – wenn auch­nur kur­zes und effi­zi­en­tes – Schla­fen inder Öffent­lich­keit oder im Büro gesell­schaft­lich nicht eta­bliert ist." Frie­der Kuhn, Grün­der und Mana­ging Direc­torT­hird of Life GmbH
    3. Zur These 4 "Schlaf wird auch hier­zu­lande öffent­lich":
      "Nap­caps und spe­zi­elle Schlaf­räume an Flug­hä­fen sind erste Vor­bo­ten der Ent­wick­lung. Schlaf wird jedoch in der Aus­übung eine intime Sache blei­ben." Dr. Hanno-G. Deyle, Grün­der und Mana­ging Direc­tor Third of Life GmbH
    4. Zur These 6 "Schlaf wird zum Schlüs­sel­fak­tor für Erfolg":
      "Die Schlaf­qua­li­tät wird kom­plett in den Fokus rücken, da wir beim ande­ren Fak­tor Schlaf­dauer ein­fach keine Zuge­ständ­nisse machen wol­len und kön­nen. Genau des­we­gen ist es so ent­schei­dend, hier­für spe­zi­elle Pro­dukte zu ent­wi­ckeln." Frie­der Kuhn, Grün­der und Mana­ging Direc­tor Third of Life GmbH

     

    Wer bloggt hier?
    Hanno Deyle
    Über Hanno Deyle
    Hanno ist einer der Gründer von Third of Life®. Die Erkenntnis, wie wichtig guter Schlaf für Leistungsfähigkeit und Gesundheit ist und wie wenig innovative Produkte es zur Optimierung des Schlafes heute gibt, war für ihn die Motivation gemeinsam mit Frieder Kuhn die Third of Life GmbH zu gründen.
    Alle Artikel von Hanno Deyle lesen oder eine "E-Mail" schicken.

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>