• untermenü 1
Die Stars von
Third of Life

Unser Pro­fi­sport­ler

1FC Koeln Klaus Maierstein

„Gemein­sam mit Third of Life haben wir einen Sleep­Guide ent­wi­ckelt, der zahl­rei­che Maß­nah­men zur Leis­tungs­stei­ge­rung durch Schlaf­op­ti­mie­rung umfasst und spe­zi­ell auf den Fuß­ball und den 1. FC Köln ange­passt wurde. Darin spie­len Pro­dukte wie die Per­for­mance Sleep­wear und Kis­sen sowie die Nah­rungs­er­gän­zung eine wich­tige Rolle.“

Klaus Mai­er­stein, 1. FC Köln
Lei­ter Phy­sio­the­ra­pie und Rehabilitation

 

Svenja Bazlen

„Tri­ath­lon ist eine sehr her­aus­for­dernde Sport­art mit einem enor­men Trai­nings­pen­sum und sehr hohen Belas­tun­gen. Eine opti­male Rege­ne­ra­tion ist ent­schei­dend für den Erfolg. Ich arbeite mit Third of Life zusam­men, um meine Rege­ne­ra­tion im Schlaf zu optimieren.“

Svenja Baz­len
Tri­ath­le­tin, Olym­pio­ni­kin, beste Deut­sche bei der Iron­Man 70.3 WM 2014

 

Youri Ziffzer

„Seit­dem ich mit Third of Life zusam­men­ar­beite, freue ich mich noch mehr aufs Schla­fen als vor­her. Durch die Zusam­men­ar­beit habe ich viel mehr über den Schlaf und die Art und Weise, wie er mir wei­ter­hilft, erfah­ren und ich wache mor­gens nun wirk­lich aus­ge­ruh­ter und wacher auf und bin bereit für die Her­aus­for­de­run­gen mei­nes Berufes.“

Youri Ziff­zer
Eishockey-Goalie bei Adler Mann­heim, 6x deut­scher Meister

 

Manuel Machata

„Als Bob­pi­lot muss man bei bis zu 150 km/h den exak­ten Ver­lauf der Kur­ven unter­schied­lichs­ter Bah­nen anti­zi­pie­ren. Kör­per­li­che und ins­be­son­dere men­tale Fit­ness sind hier abso­lut erfolgs­ent­schei­dend. Um hier noch bes­ser zu wer­den, arbeite ich mit dem Team von Third of Life zusam­men. Sie hel­fen mir, meine Rege­ne­ra­tion im Schlaf zu optimieren.“

Manuel Machata
Welt- und Euro­pa­meis­ter sowie Weltcup-Gesamtsieger im 4er-Bob von 2011

 

Marius_Broening

„Bei mir als Sprin­ter sind Maxi­mal­kraft, Schnel­lig­keit und Fre­quenz die wich­tigs­ten Fak­to­ren. Wie Stu­dien zei­gen, kann man hier durch bes­sere Rege­ne­ra­tion im Schlaf deut­li­che Leis­tungs­stei­ge­run­gen erzie­len. Daher ärgere ich mich etwas, nicht schon frü­her auf Third of Life, ihre Pro­dukte und ihren Sleep­Guide gesto­ßen zu sein!“

Marius Bro­ening
Deut­scher Natio­nal­sprin­ter, Olym­pio­nike und Anschie­ber im Bobsport

 

Mari Sander

„Wake­boar­den ist ein Fun- und Actions­port. Aber wie soll man Fun und Action haben, wenn man sich im Schlaf nicht gut erholt? Schließ­lich wer­den die Mus­keln beim Waken extrem belas­tet und für die Tricks auf ver­schie­de­nen Obst­a­cles braucht man abso­lute Kon­zen­tra­tion. Daher nutze ich die Pro­dukte von Third of Life für eine bes­sere Rege­ne­ra­tion im Schlaf.“

Mari Sand­ner
Drei­mai­lige Deut­scher Wakeboard-Meisterin und WM-Dritte 2012

 

Reiner Taglinger

„So wie man sich „bet­tet, so schläft man“ - ein immer tref­fen­des Sprich­wort. Als Pro­fi­berg­füh­rer unter­wegs in ent­le­ge­nen Gebie­ten der Alpen, des Hima­la­yas und der Anden ist mir mein Schlaf hei­lig und vor allen Din­gen wich­tig! Nur aus­ge­ruht und aus­ge­schla­fen kann ich auch am nächs­ten Tag auf der Tour wie­der Per­for­mance, vol­len Ein­satz und die in mei­nem Job unum­gäng­li­che Kon­zen­tra­tion brin­gen - und das auf stän­dig wech­seln­den Höhen zwi­schen 3000-7000m. Third of Life-Produkte bie­ten mir die dafür wich­tige Basis.“

Rei­ner Tag­lin­ger
Staatl. geprüf­ter Berg- und Skiführer

 

Monika Bittner

„Als Leis­tungs­sport­le­rin gelangt man irgend­wann an den Punkt, wo man an nicht mehr vie­len Stell­schrau­ben dre­hen kann, um die Leis­tung zu stei­gern. Der Schlaf war bis­her ein Thema, wor­über ich mir keine Gedan­ken gemacht habe. Durch die Zusam­men­ar­beit mit Third of Life wurde mir bewusst, wie viel man in die­sem Bereich noch aus­schöp­fen kann. Gerade bei Aus­wärts­spie­len lie­gen zwi­schen zwei Spie­len manch­mal weni­ger als 14 Stun­den. Dabei ist der Schlaf bzw. die Rege­ne­ra­tion natür­lich der wich­tigste Fak­tor, um am nächs­ten Tag wie­der 100% Leis­tung brin­gen zu können.“

Monika Bitt­ner
200-malige dt. Eishockey-Nationalspielerin, 7 WM-Teilnahmen

 

Markus Brand

„Als Berg­füh­rer muss man von der ers­ten Sekunde an über eine sehr lange Zeit hell wach und voll kon­zen­triert blei­ben. Feh­ler haben für meine Gäste und mich meist fatale Fol­gen. Seit ich die Third of Life Sleep­wear und Nut­ri­tion ver­wende, schlafe ich deut­lich bes­ser und meine Leis­tungs­fä­hig­keit hat zugenommen.“

Mar­kus Brand
Staatl. geprüf­ter Berg- und Skiführer

 

Monika Sozanska

„Ich bin ein emo­tio­na­ler Mensch und vor Wett­kämp­fen manch­mal sehr ner­vös. Dann pas­siert es auch oft, dass ich nachts schwitze und mehr­mals auf­wa­che. In mei­ner Sport­art ist Wach­sam­keit und höchste Kon­zen­tra­tion enorm wich­tig und ein Wett­kampf erstreckt sich über den gan­zen Tag. Da ist ein mög­lichst erhol­sa­mer Schlaf von hoher Bedeu­tung.
Mit Third of Life habe ich Mög­lich­kei­ten gefun­den, mei­nen Schlaf zu opti­mie­ren. Die Schlaf­an­züge sind zu mei­nen Lieb­lin­gen gewor­den und das auf mei­nen Schlaf­stil ange­passte Smart­Foam Kis­sen, ist auf mei­nen Rei­sen auch nicht mehr wegzudenken!“

Monika Sozanska
Deut­sche Degenfechterin

 

Monika Sozanska

„Im Segeln ist man von vie­len nicht beein­fluss­ba­ren Gewal­ten umge­ben (Wind, Wet­ter, Welle), daher ist es wich­tig die Dinge zu opti­mie­ren, die wir beherr­schen kön­nen. Dank Third of Life gehört Schlaf ab sofort dazu! Wir als Leis­tungs­sport­ler rei­sen über 200 Tage im Jahr und schla­fen lei­der sehr sel­ten in unse­rem eige­nen Bett. Mit den Kis­sen und der Sleep­wear von Thrid of Life ist es uns mög­lich, über­all opti­ma­len Schlaf und Erho­lung zu bekom­men. Und wäh­rend der vie­len Stun­den im Auto und im Flie­ger hilft uns das Rei­se­kis­sen VOLAR ent­spannt und aus­ge­ruht das Ziel zu erreichen.“

Annika Boch­mann & Mar­lene Stein­herr
Seg­ler, Boots­klasse 470er, Olym­pia 2016

 

Damian Zmudzinski

„Ich ­habe seit 20 Jah­ren Mor­bus Bech­te­rew und leide wie die meis­ten Rheu­ma­ti­ker an gestör­tem Schlaf. Der gemeine Teu­fels­kreis ist, dass man durch die Schmer­zen schlech­ter schla­fen kann und sich durch den schlech­ten Schlaf wie­derum die Schmerz­emp­find­lich­keit erhöht und man nachts mehr Zeit hat sich mit dem Schmerz aus­ein­an­der­zu­set­zen.
Mein Rheuma habe ich inzwi­schen durch bio­lo­gi­sche Medi­ka­mente in den Griff bekom­men, so dass ich seit 2008 wie­der lau­fen kann. Die stän­dige Müdig­keit durch schlech­ten Schlaf macht, mei­nen All­tag jedoch sehr müh­sam, hat letzt­lich sogar zu einem schreck­li­chen Auto­un­fall im Som­mer 2015 geführt.
Um diese Müdig­keit zu bekämp­fen, habe ich einige Zeit Schlaf­ta­blet­ten genutzt. Sie hal­fen mir beim Ein­schla­fen und dämpf­ten den Schmerz. Ich wollte mei­nen Schlaf aber auf natür­li­che Weise beein­flus­sen und habe mich daher an Third of Life gewandt. Sie hel­fen mir dabei, mei­nen Schlaf zu opti­mie­ren und dadurch bes­ser zu regenerieren.“

Damian Zmud­zin­ski
Mara­thon, Team Enzymkraft

 

Andreas Waschburger

„Wer Top-Leistungen brin­gen will , muss auch top aus­ge­ruht sein. Mit Third of Life habe ich dafür den rich­ti­gen Part­ner an mei­ner Seite, der mei­nen Schlaf opti­miert hat.“

Andreas Wasch­bur­ger
Freiwasser-Schwimmer 5 km / 10 km / 25 km

Unsere Kun­den

„Ich war ja wirk­lich sehr kri­tisch, ob die Sleep­wear etwas bringt, da mein Freund ein extre­mer Schwit­zer ist. Aber sie ist nicht nur sehr gemüt­lich und passt per­fekt, son­dern er schwitzt darin wirk­lich sehr viel weni­ger und riecht vor allem am nächs­ten Mor­gen nicht!“

Con­stanze Kün­sch­ner
Fashion-Managerin

 

„Ich bin sehr ange­tan und davon über­zeugt, dass ich dass ich bes­ser und spür­bar ent­spann­ter als sonst geschla­fen habe!“

Götz Nafe
Geschäftsführer

 

„Mein ers­tes Sleep­Shirt war sicher­lich nicht das letzte. Das Pro­dukt hält, was es ver­spricht: man schwitzt weni­ger! Jeder kann nur posi­tiv über­rascht wer­den. Das Mate­rial fühlt sich flau­schig weich an und hat ein über­aus ange­neh­mes Tragegefühl.“

Dr. Ilona Zen­ker
Rechtsanwältin

 

„Die erste Anprobe des Schlaf­an­zugs fühlte sich sen­sa­tio­nell an. Wie eine zweite Haut. Ich schlafe seit­her deut­lich bes­ser und werde nachts nicht mehr wach, um den ver­schwitz­ten Schlaf­an­zug zu wechseln.“

Harry Ploema­cher
CEO

Alles lesen...

Vor kur­zem habe ich im ARD Mor­gen­ma­ga­zin die letz­ten Sätze eines Inter­views zu einem Thema mit­be­kom­men, das auf mich fremd­ar­tig, inno­va­tiv und bedürf­nis­be­zo­gen gleich­zei­tig wirkte. Es ging um Schlaf­an­züge, in denen man wohl bes­ser schläft. Die letz­ten Inter­view­fet­zen, die ich mit­be­kom­men habe, haben mein Inter­esse geweckt. Ich bin Mana­ger eines Unter­neh­mens, das täg­lich sehr viel Geld sei­ner Kun­den rund um den Glo­bus anlegt. Daher bin ich häu­fig in ver­schie­de­nen Zeit­zo­nen unter­wegs und habe täg­lich eine Menge Stress zu ver­ar­bei­ten. Mal guter, mal ner­vi­ger Stress. So oder so – die Ver­ar­bei­tung fin­det natür­lich auch im Schlaf statt und beein­flusst ihn. Mit mei­nen 55 Jah­ren ist der Schlaf neben der rich­ti­gen Ernäh­rung und aus­rei­chen­der Bewe­gung im Laufe der Zeit zu einem wei­te­ren Opti­mie­rungs­thema gewor­den. Bis­lang mit schwan­ken­dem Erfolg. Das Inter­view hat mich also neu­gie­rig gemacht und zum Schluss war ich end­lich froh, als zwar nicht der Name des Her­stel­lers, dafür jedoch als Refe­renz der 1. FC Köln genannt wurde. Nächs­ter Schritt war Google: „Schlaf­an­zug 1. FC Köln“. Und schon war ich auf der Internet-Seite von „Third of Life“. Klang sehr über­zeu­gend, was ich dort gele­sen habe. Bestellt habe ich einen lan­gär­me­li­gen Schlaf­an­zug, ein Kopf­kis­sen und ein Päck­chen „Sleep Opti­mi­zer“. Ein­fach mal aus­pro­bie­ren. Immer­hin hat der 1. FC Köln damit Borus­sia Dort­mund geschla­gen. Die erste Anprobe des Schlaf­an­zugs fühlte sich sen­sa­tio­nell an. Wie eine zweite Haut. An das Kopf­kis­sen muss ich mich noch gewöh­nen. Wirkt aber sehr viel­ver­spre­chend. Fazit nach den ers­ten Näch­ten: ich habe je zwei lang- und kurz­ärm­lige Schlaf­an­züge nach­ge­or­dert, da der eine Schlaf­an­zug ja auch mal gewa­schen wer­den muss. Und wer will schon von einem Sport­wa­gen auf einen Trans­por­ter umsat­teln, wenn der Sport­wa­gen mal in Inspek­tion ist. Auf den Punkt gebracht: die Pro­dukt­li­nie von Third of Life ist für mich die Inno­va­tion der letz­ten Jahre (schlägt auch iPhone 6 & Co.). Genauso wie das fokus­sierte Pro­dukt­pro­gramm und die aus­sa­ge­kräf­tige Home­page. Das Kon­zept ist gut, ein­fach und trifft auf echte Bedürf­nisse. Übri­gens: ich schlafe seit­her deut­lich bes­ser und werde nachts nicht mehr wach, um den ver­schwitz­ten Schlaf­an­zug zu wechseln.

Harry Ploema­cher
CEO

 

„Ich habe sehr gut geschla­fen und bin mehr als begeis­tert. Die Sleep­wear passt per­fekt, trägt sich sehr ange­nehm und nach­dem ich die letz­ten 5 Tage jeweils um 5 Uhr auf­wachte, habe mit der Per­for­mance Sleep­wear end­lich wie­der durch­ge­schla­fen. Seit ich die Sleep­wear von Third of Life besitze, ist keine ein­zige Nacht ver­gan­gen, in der ich sie nicht getra­gen habe. Und das sind bereits 10 Monate!“

Michael Klein
Immobilienmakler

 

„Seit­dem ich die Sleep­wear AVIOR trage, fühle ich mich gut für den Schlaf gerüs­tet und wache viel sel­te­ner auf. Der moderne Schnitt ist pas­send und nicht zu eng und der Look ist umwerfend.“

Fabian Stöckl
Freelancer

 

Ich arbeite in einem Indus­trie­kon­zern in wech­seln­der Schicht. Durch den Sleep Opti­mi­zer habe ich einen tie­fe­ren erhol­sa­me­ren Schlaf und bin tags­über leis­tungs­fä­hi­ger.

Ste­fan Zen­ker
stellv. Schichtmeister

 

Ich habe die Sleep­wear auf dem Golf­tur­nier BMW Inter­na­tio­nal Open für mich ent­deckt. Seit­dem gibt es keine Nacht mehr ohne das Sleep­Shirt. Kurze Zeit spä­ter habe ich auch das Kis­sen aus­pro­biert und bin abso­lut über­zeugt!

Die­ter Schulz
pas­sio­nier­ter Gol­fer & Unternehmer

 

Ich bin seit 32 Jah­ren Flug­be­glei­te­rin und habe mit Sleep Opti­mi­zer nun end­lich die Lösung gefun­den, die mir hilft, Jet­lag und Müdig­keit zu über­win­den. Seit­dem fühle ich mich wie aus­ge­wech­selt, voll Ener­gie und leis­tungs­fä­hi­ger. Ich kann die­ses Wun­der­mit­tel nur jedem emp­feh­len, der sich so wie ich aus­ge­powert und erschöpft fühlt. Ich habe es auch mei­nem Nef­fen, der im Schicht­dienst arbei­tet zum Aus­pro­bie­ren gege­ben und auch er ist von Sleep Opti­mi­zer begeis­tert.

Bir­git Weiss
Flugbegleiterin

 

Ich bin sehr zufrie­den mit dem Nacken­kis­sen. Ich habe schon lange nicht mehr so gut geschla­fen und bin ohne Nacken- und Rücken­schmer­zen auf­ge­wacht. Ich werde es auf jeden Fall wei­ter­emp­feh­len und ver­schen­ken. Ein erhol­sa­mer Schlaf ist ein­fach unbe­zahl­bar.

Sil­via Wenk
kauf­män­ni­sche Angestellte

 

Wir haben den Sleep Opti­mi­zer zu dritt nun schon über drei Monate getes­tet. Wir sind alle drei über­zeugt davon und kön­nen ihn nur wärms­tens wei­ter­emp­feh­len!

Angela Dra­pic
Friseurin

 

Seit 6 Jah­ren schlafe ich nur noch ca. 4 Stun­den am Tag. Schlaf­ta­blet­ten haben auch nichts gebracht. Mor­gens bin ich auf­ge­stan­den und fühlte mich wie gerä­dert. Seit­dem ich Sleep Opti­mi­zer Basic nehme, schlafe ich zwar nicht län­ger, bin aber mor­gens aus­ge­ruh­ter und komme bes­ser über den Tag!

Klaus Heymann
Elektroinstallateur

 

Ich muss sagen, ich war schon von der ers­ten Probe des Sleep Opti­mi­zers begeis­tert! Schon einige Minu­ten nach Ein­nahme spürte ich ein unbe­schreib­li­ches Wohl­be­fin­den, schlief nach kur­zer Zeit ein und seit lan­gem mal wie­der durch. Sich und sei­nem Kör­per etwas Gutes zu tun, war noch nie so ange­nehm. Danke für das tolle Pro­dukt.

Lars Immega
Unternehmer

 

Ich bin von Ihren Pro­duk­ten sehr begeis­tert! Die Nacht­wä­sche ist sehr ange­nehm zu tra­gen und kühl und das "Schlaf­pul­ver" wirkt Wun­der! Schon eine halbe Tüte hilft mir sehr und ich fühle mich mor­gens ganz anders. Gut, dass ich Ihre Pro­dukte übers Inter­net ent­deckt habe.

Dr. Mar­tina Hartmann

 

Ich bin Pilo­tin und habe kürz­lich auf die Lang­stre­cke gewech­selt. Mit dem Sleep Opti­mi­zer kann ich den für mich noch unge­wohn­ten Jet­lag jetzt bes­ser ver­kraf­ten.

Elke Griedl
Pilotin